Selbstständigkeit lohnt sich – auch in Nürnberg, Fürth und Erlangen!

Selbstständigkeit lohnt sich, das beweist eine Studie des DIW.

Wie die Süddeutsche Zeitung gestern berichtete, lohnt sich Selbstständigkeit wirklich: Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung belegt: Selbstständige

haben in der Regel mehr Nettoeinkommen als Angestellte. Und zwar sowohl im unteren Bereich, als auch im Bereich der Besserverdiener!

Nach der Studie liegen zwar 27 % der Selbstständigen unter einem monatlichen Nettoeinkommen von 1100 Euro, im Angestelltenbereich sind es aber sogar 34%!

Und im oberen Bereich ist es das Gleiche: 37 % der Selbstständigen haben ein Nettoeinkommen von mehr als 2300 Euro pro Monat, im Angestelltenbereich sind es aber nur 17 %!

Das macht doch Mut!

Hier geht´s zum Artikel der Süddeutschen Zeitung.