Warnung vor angeblich kostenlosen Einträgen

Immer öfter erhalten Unternehmen in E-Mails Angebote, sich in ein kostenloses Firmenregister einzutragen. Dieser Tage zum Beispiel eine Kundin von mir:

Da offeriert eine Firma aus den Niederlanden einen Eintrag in das World Company Register – ein internationales Firmen-Verzeichnis.

Folgende E-Mail hat meine Kundin erreicht:

__________________________________

Betreff: Business Registration 2010/2011
Ladies and Gentlemen.
In order to have your company inserted in the registry of World Businesses
for 2010/2011 edition, please print, complete and submit the enclosed form
(PDF file) to the following address:
WORLD COMPANY REGISTER
P.O. BOX 3079
3502 GB, UTRECHT
THE NETHERLANDS
email: register@wcr2010now.com
FAX: +31 20 203 1129
Updating is free of charge!
If you are not the intended recipient, please submit an email to unsubscribe@wcr2010now.com
Your request shall be dealt with accordingly
__________________________________

Na – das klingt doch ganz gut…. Vor allem steht da doch „Updating is free of charge! “ Sogar mit einem Ausrufezeichen! Also die beigefügte PDF-Datei geöffnet, ausdrucken lassen, eifrig ausgefüllt und zugefaxt – immerhin ein offenbar kostenloser Eintrag  in das World Company Register. Klasse! Freu!

Hat man doch als Existenzgründer meist eh keinen großen Werbeetat, da kommt einem so eine Gelegenheit ganz gelegen, nicht wahr?!

Falsch!

Denn bei genauerem Lesen des Kleingedruckten (und der Grafiker hat dafür gesorgt, dass es nicht nur erstens kleingedruckt sondern zweitens auch noch in Versalien (Großbuchstaben) gedruckt wurde, da kann man den text noch ein wenig schlechter lesen…

Aber wer sich die Mühe macht und diesen Text in mühsamer Kleinarbeit entziffert, der wird lesen können, dass zwar das UPDATE kostenlos ist, dass der Eintrag aber 995 Euro kostet. Und dass der Vertrag zunächst auf drei Jahre abgeschlossen wird…

Das Kleingedruckte lehrt: Gründlich lesen schützt vor Geldverschwendung

(Auf Mausklick vergrößert sich das Bild und jeder kann selber im Kleingedruckte das GROSSGEDRUCKTE versuchen zu entziffern…)

In der fünften Zeile von oben lesen wir  da (falls wir es geschafft haben, es zu entziffern): The validation time of the contract is three years und in der viertletzten Zeile gleich zu Beginn können wir (sofern unsere Augen überhaupt noch aufnahmefähig sind) lesen: The price per year is Euro 995.

Tja, reingefallen. Nur das Update ist also kostenlos – der Eintrag als solcher kostet pro jahr 995 Euro. ..!

Reingefallen und schnell mal 3.000 Euro los…

Also bitte: Bei solchen und ähnlichen Angeboten schrillen immer erst die Alarmglocken und es wird im Internet nach den Stichworten gesucht! Im unserem Beispiel hier lesen wir bei Eingabe der Stichworte World Company Register bei Google zum Beispiel bereits als erste Fundstelle die Überschrift

World Business Guide: Versuchter Betrug?

Der Betreiber des JuraBlogs schildert hier ein Beispiel und deutet es juristisch aus…

Google gibt Hinweise auf die Seriösität

Auf diese Weise erfahren sie schnell, wie seriös ein ihnen unterbreitetes Angebot ist.

Bitte immer erst im Internet recherchieren!

P.S.: Die Fundstelle des JuraBlog finden Sie hier.